Universität Salzburg • Rudolfskai 42 • 5020 Salzburg • Tel: +43 662 8044 4180 • UniTV@sbg.ac.at

Sie befinden sich in der Rubrik:
:: vorträge > lehre > Die Plage mit den Plagiaten

Die Plage mit den Plagiaten

aktualisiert am 07.11.2006 um 17:50


Bild: Podiumsdiskussion
Was versteht man unter Plagiaten im Zeitalter des Internets? Wie kann/soll man an Universitäten damit umgehen? Welche Auswirkungen hat die mediale Skandalisierung der Plagiatsproblematik auf Lehrende und Studierende? Welche Maßnahmen werden an der Universität Salzburg zur Eindämmung von Plagiaten ergriffen? Diese und weitere dringende
Fragen der Qualitätssicherung wurden vor
nahezu vollem Hörsaal diskutiert.


Podiumsdiskussion der "AG Plagiate" (Kommunikationswissenschaft) vom 7.11.2006 an der Universität Salzburg» zur Mediabox

Es diskutierten Prof. Dr. Elisabeth Klaus (Leiterin des FB Kommunikationswissenschaft), Prof. Dr. Gerhard Fröhlich (Wissenschaftsforscher, Universität Linz), Prof. Dr. Urs Baumann (Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät), Prof. Dr. Rudolf Mosler (Vizerektor für Lehre), Christoph Eder (Vorsitzender der ÖH Salzburg), Richard Posch (Zentrale Servicestelle für flexibles Lernen und neue Medien). Als Moderator fungierte Mag. Georg Wimmer (Radiofabrik, Freies Radio Salzburg).




Videos



Alle Videos dieses Beitrags nacheinander abspielen Alle Videos dieses Beitrags nacheinander abspielen


Dieses Video abspielen Vorstellungsrunde
Video - Länge: 2:01

Dieses Video abspielen Was ist wissenschaftliches Fehlverhalten?
Gerhard Fröhlich (Wissenschaftsforscher, Universität Linz)
Video - Länge: 8:01

Dieses Video abspielen Stand der Plagiatsdiskussion an der Universität Salzburg
Rudolf Mosler (Vizerektor für Lehre)
Video - Länge: 10:23

Dieses Video abspielen Bericht zum Sanktionsmechanismus
Rudolf Mosler (Vizerektor für Lehre)
Video - Länge: 1:29

Dieses Video abspielen Bericht von der Kommunikationswissenschaft
Elisabeth Klaus (FB-Leiterin Kommunikationswissenschaft)
Video - Länge: 8:11

Dieses Video abspielen Das nichtintentionale Plagiat - Der Versuch einer Definition
Elisabeth Klaus (FB-Leiterin Kommunikationswissenschaft)
Video - Länge: 1:25

Dieses Video abspielen Wissenschaftliches Fehlverhalten in den Naturwissenschaften
Urs Baumann (Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät)
Video - Länge: 7:50

Dieses Video abspielen Die Notwendigkeit der Plagiatsjäger?
Gerhard Fröhlich (Wissenschaftsforscher, Universität Linz)
Video - Länge: 1:51

Dieses Video abspielen Unzureichende Ausbildung als Teil des Problems?
Christoph Eder (Vorsitzender der ÖH Salzburg)
Video - Länge: 3:15

Dieses Video abspielen Tragen die Studierendenvertretungen die Maßnahmen gegen das Plagiieren mit?
Christoph Eder (Vorsitzender der ÖH Salzburg)
Video - Länge: 2:26

Dieses Video abspielen Zur Streitkultur in der Wissenschaft
Elisabeth Klaus (FB-Leiterin Kommunikationswissenschaft)
Video - Länge: 2:00

Dieses Video abspielen "Es gibt keinen Grund hämisch über Stefan Weber zu reden."
Michael Schmolke
Video - Länge: 2:14

Dieses Video abspielen Diskussion über die Ursachen des Plagiierens
Video - Länge: 6:20

Dieses Video abspielen Das Zahlenverhältnis Studierende - Lehrende als Faktor
Rudolf Mosler (Vizerektor für Lehre)
Video - Länge: 3:27

Dieses Video abspielen Klarstellung zum Thema Sanktionen
Rudolf Mosler (Vizerektor für Lehre)
Video - Länge: 5:26

Dieses Video abspielen Problem mit der Abgabefrist von Arbeiten
Video - Länge: 3:21

Dieses Video abspielen Abschließendes Statement
Christoph Eder (Vorsitzender der ÖH Salzburg)
Video - Länge: 1:46

Dieses Video abspielen Quantitatives zum plagiierten Einst und Jetzt
Urs Baumann (Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät)
Video - Länge: 

Dieses Video abspielen Wäre eine Studie zur Häufigkeit von Plagiaten eine Aufgabe für die Kommunikationswissenschaft?
Elisabeth Klaus (FB-Leiterin Kommunikationswissenschaft)
Video - Länge: 3:09

Dieses Video abspielen "Das Problem in den Wissenschaften ist die 'Drittmittel-Korruption', nicht das Plagiieren."
Gerhard Fröhlich (Wissenschaftsforscher, Universität Linz)
Video - Länge: 5:38